Selbstverteidigung

 

 

Unsere Krav Maga Training das ziel, deine fähigkeiten zu entwickeln, um deine einstellung zu verbessern und mit jeder Art von Bedrohung umgehen zu können.

 

Krav Maga ist kein Sport, um im Ring / Dojo / Oktagon zu kämpfen, oder an irgendeinem Wettkampf orientiert. Es ist eine Selbstverteidigungs-Methode.

 

Im KRAV MAGA SOFIA Club geht eine Trainingseinheit ca. 1h15min. – ca. 2h und ist in verschiedene Einheiten gegliedert: Erwärmung, Muskelstärkung, Kampf Sparring und natürlich Selbstverteidigungstechniken, welche im Krav Maga verwendet werden.

 

Selbstverteidigung

 

 

Unsere Krav Maga Training das ziel, deine fähigkeiten zu entwickeln, um deine einstellung zu verbessern und mit jeder Art von Bedrohung umgehen zu können.

 

Krav Maga ist kein Sport, um im Ring / Dojo / Oktagon zu kämpfen, oder an irgendeinem Wettkampf orientiert. Es ist eine Selbstverteidigungs-Methode.

 

Im KRAV MAGA SOFIA Club geht eine Trainingseinheit ca. 1h15min. – ca. 2h und ist in verschiedene Einheiten gegliedert: Erwärmung, Muskelstärkung, Kampf Sparring und natürlich Selbstverteidigungstechniken, welche im Krav Maga verwendet werden.

 

 

Nahkampf

 

 

Eine Bedrohung auf der Straße unterscheidet sich normalerweise von einem Sportkampf in unterschiedlichen Weisen:

 

Der Angreifer könnte viel größer und stärker als Du sein und zu kämpfen, oder sich zu verteidigen könnte schwer oder gar unmöglich sein. Im Gegensatz zum Sport, wo Kämpfer normalerweise in Kategorien nach Gewicht unterteilt sind. Eine Frau hat im Normalfall 30% weniger Muskeln, als ein Mann desselben Gewichts.

 

In realen Situationen ist der Angriff oft unerwartet. Ein Angreifer wartet normalerweise auf den richtigen Moment, wenn wir schwächer, abgelenkt oder beschäftigt sind. Der Angreifer kann mit einer tödlichen Waffe angreifen (Messer, Pistole, Schlagstock etc.). Ein Angriff kann mehre Angreifer involvieren. Du wirst nicht in Deiner Trainingskleidung und nicht aufgewärmt sein.

 

Außerdem steht der Angreifer vielleicht unter dem Einfluss von Drogen und ist weniger schmerzempfindlich. Der Angreifer könnte Erfahrung in anderen Kampfsportarten haben…
Zuletzt gibt es auf der Straße keinen Schiedsrichter oder Ausbilder, der den Kampf beendet.

 

Nahkampf

 

 

Eine Bedrohung auf der Straße unterscheidet sich normalerweise von einem Sportkampf in unterschiedlichen Weisen:

Der Angreifer könnte viel größer und stärker als Du sein und zu kämpfen, oder sich zu verteidigen könnte schwer oder gar unmöglich sein. Im Gegensatz zum Sport, wo Kämpfer normalerweise in Kategorien nach Gewicht unterteilt sind. Eine Frau hat im Normalfall 30% weniger Muskeln, als ein Mann desselben Gewichts.

In realen Situationen ist der Angriff oft unerwartet. Ein Angreifer wartet normalerweise auf den richtigen Moment, wenn wir schwächer, abgelenkt oder beschäftigt sind. Der Angreifer kann mit einer tödlichen Waffe angreifen (Messer, Pistole, Schlagstock etc.). Ein Angriff kann mehre Angreifer involvieren. Du wirst nicht in Deiner Trainingskleidung und nicht aufgewärmt sein.

Außerdem steht der Angreifer vielleicht unter dem Einfluss von Drogen und ist weniger schmerzempfindlich. Der Angreifer könnte Erfahrung in anderen Kampfsportarten haben…
Zuletzt gibt es auf der Straße keinen Schiedsrichter oder Ausbilder, der den Kampf beendet.

 

 

Effektive Techniken

 

 

Wir entwickeln hauptsächlich Fähigkeiten in 4 Bereichen: Physisch-Technisch-Mental und Taktisch. Im Krav Maga liegt der Schwerpunkt auf effektiven Selbstverteidigungstechniken für die Straße, welche erfolgreich in jeder Situation genutzt werden können, auch von Frauen.

 

Weil unser Leben in Gefahr ist, nutzen wir jede Art von Technik, um in der Lage zu sein, zu überleben und deshalb zielen wir auf lebenswichtige und sehr empfindliche Körperregionen.

 

Jedoch sollte die Antwort proportional zur Bedrohung sein, z.B. brechen wir NICHT das Genick für einen zu festen Händedruck.

 

Effektive Techniken

 

 

Wir entwickeln hauptsächlich Fähigkeiten in 4 Bereichen: Physisch-Technisch-Mental und Taktisch. Im Krav Maga liegt der Schwerpunkt auf effektiven Selbstverteidigungstechniken für die Straße, welche erfolgreich in jeder Situation genutzt werden können, auch von Frauen.

 

Weil unser Leben in Gefahr ist, nutzen wir jede Art von Technik, um in der Lage zu sein, zu überleben und deshalb zielen wir auf lebenswichtige und sehr empfindliche Körperregionen.

 

Jedoch sollte die Antwort proportional zur Bedrohung sein, z.B. brechen wir NICHT das Genick für einen zu festen Händedruck.

 





Häufig gestellte Fragen

Nein, was Du brauchst, sind keine ernsthaften gesundheitlichen Probleme (kardiovaskuläre Einschränkung). Außerdem sollte der reguläre Schüler ein medizinisches Zertifikat bereitstellen, das es ihm erlaubt Vollkontakt auszuführen. Dieses Zertifikat ist 1 JAHR lang gültig. Zuletzt benötigst Du Seriosität und eine gute Motivation. Jeder verbessert sich in seiner eigenen Geschwindigkeit, weil manche Menschen einfach fitter und vielleicht auch talentierter sind, als andere. Deswegen benötigt man Routine und Regelmäßigkeit, weil es im Krav Maga um instinktives Handeln geht.

Um mit Krav Maga zu beginnen, musst Du kein Athlet sein, oder eine sehr gute Kondition aufweisen. Jedoch ist dies unerlässlich, um nach einiger Zeit einen bestimmten Level zu erreichen. Du kannst dich nicht effizient verteidigen, wenn Deine physische Kondition zu schwach ist. Du kannst auch jederzeit anderen Sportarten neben dem Krav Maga Training nachgehen, um deine Ausdauer, Muskelstärke und Flexibilität zu verbessern.

Nein, die Technik sollte einfach zu merken und simpel sein. Unsere erste Antwort auf eine Bedrohung, ist eine instinktive Reaktion, also kann es nicht kompliziert sein. Die Einfachheit ist von großer Bedeutung, Dein Gehirn sollte sich leicht daran erinnern können. Das bedeutet nicht, dass die Techniken nicht detailliert und technisch sind. Die Details haben ihre Wichtigkeit in der Effektivität der Technik.

Es gibt nicht nur Unterschiede zwischen den Krav Maga Föderationen, es gibt auch welche im Typ des Krav Maga - es gibt ziemlich genau 3: Das, das ich kenne und lehre ist Ziviles Krav Maga (sehr populär), eines ist mehr für Polizei und Sicherheitskräfte geeignet (mehr Hebel und Kontrollgriffe) und letztendlich hat das Militär ein eigenes System mit mehr spezifischen Techniken (es ist tödlicher).

Jeder kann Krav Maga lernen und benutzen. Ich glaube, dass es Leuten über 15 Jahren allgemein beigebracht werden sollte. Einige Kinderkurse werden jedoch manchmal von einigen Föderationen angeboten. Ich lehre Kinder nicht aus verschiedenen Gründen.

Zu allererst unterscheidet sich die Herangehensweise, wenn es heißt junge Menschen zu trainieren; der Trainingsinhalt unterscheidet sich. Ich habe weder die Ausbildung dafür, noch die Zeit dies umzusetzen (wir haben nur ein paar Trainings pro Woche). Ich denke, einen 8 jährigen Jungen in einer Gruppe von Erwachsenen zu trainieren, würde den Kurs negativ beeinflussen. Manche Schüler sind schon zurückhaltend, wenn es heißt, mit einer Frau zu trainieren, also frage ich mich, wie es wohl wäre, wenn es um ein Kind ginge. Ich ermutige Frauen und Männer, dass sie zusammen trainieren, da der Großteil von Aggressivität von Männern kommt.

Das Gedankengut von Kindern ist anders und die erlernten Techniken könnten auf falsche Art und Weise verwendet werden und ich bin mehr oder weniger dafür verantwortlich. Ich denke, dass 15 Jahre die unterste Grenze sind: Die körperliche Physis ähnelt der eines Erwachsenen und der Jugendliche hat gesetzlich mehr Freiräume und eine größere Verantwortung seinen Entscheidungen gegenüber. Das Kind könnte außerdem seinen Eltern eine gerichtliche Verhandlung überlassen.

Ja, das tut es, weil wir "schmutzige" Techniken verwenden und Krav Maga den Schwerpunkt nicht auf Kraft setzt. Ein "schmutziger Schlag" könnte ihre einzige Chance sein, einem trainierten männlichen Angreifer zu entkommen, welcher oft 40kg schwerer ist und 20cm größer ist. Krav Maga ist entwickelt, sodass jeder es erfolgreich anwenden kann. Wenn Größe eine zu große Rolle spielt, dann ist diese Technik keine wirkliche Krav Maga Technik.

Wir arbeiten außerdem progressiv, mit dem Ziel, unseren Partner in der Übung nicht zu verletzen. Krav Maga hat nicht das Ziel, Dich zu einer Wonder-Woman zu machen, aber wenigstens nicht zu erstarren und auch schmutzige Tricks instinktiv anzuwenden, wenn Du einer stressigen Situation gegenüberstehst.

Wir kämpfen in einer Übung (Kampfübungen sind wichtig, um unsere Fähigkeiten und Wahrnehmung zu entwickeln), diese sind allerdings „schwach/weich“ und gehen in der Regel 10 Minuten pro Trainingseinheit. Wir machen die Übung bei den Anfängern sehr langsam und mit sehr geringer Krafteinwirkung. „Harte“ Kämpfe sind ein Muss in den Gurtprüfungen, ab dem grünen Gurt (einschließlich).

„Trainiere sicher“ ist ein verbreitetes Motto im Krav Maga. Ein Grund, warum Imi den Wettkampf ablehnte, ist, weil es im Wettkampf viel öfter zu Verletzungen kommt. Wenn Du dich im Training verletzt, wirst Du Dich irgendwann mehr einer echten Attacke aussetzen (Du wirst dich weniger effizient verteidigen)..

Im Krav Maga gibt es 2 Hauptsysteme für Ränge (Gurt und Abzeichen) abhängig, je nach Föderation. Normalerweise ist ein Gurt equivalent für zwei Abzeichen.

Das Gurtsystem ist traditioneller mit Weiß, Gelb, Orange, Grün, Blau, Braun und Schwarz und danach die Darga oder Dans. Dieses System verwenden wir im KRAV MAGA SOFIA Club, der zur FEKM-RD gehört.

Jedoch variiert der Aufstieg zum Schwarzgurt je nach Föderation. In der FEKM-RD benötigt man ein Minimum von 5-6 Jahren, oder sogar länger, in IKMA ungefähr 8-10 Jahre. Das Programm zwischen den Föderationen unterscheidet sich ebenfalls, nicht alle Schwarzgurt-Ränge haben das gleiche Curriculum. Die Gurtsysteme werden in IKMA, FEKM-RD und KMF-AC verwendet.

Das Abzeichen-System geht ungefähr 5 Level für Anfänger (Practitioner) und 5 Level für Fortgeschrittene (Graduate) und danach Experte (Expert), ebenfalls 5 Level und dann Meister (Master) - auch 5 Level. Ein Schwarzgurt ist hier vergleichbar mit dem Experten-Level 1. Das Abzeichen-System wird hauptsächlich von IKMF, KMG, IKM und allen Schulen, die in Kontakt mit IKMF stehen verwendet. Der Ausbilder-Rang wird nach dem entsprechenden Gurt-bezüglichen Seminar und ein paar bestandenen Prüfungen verliehen. G1 ist der erste Rang für Ausbilder im AbzeichenSystem, nach einigen Wochen mit Ausbildung.

Ja, kannst Du. Seit November 2017, gehört der Club der FEKM (Europäische Föderation Krav Maga) an. FEKM benutzt das Gurtsystem, den Regeln folgend, kann KRAV MAGA SOFIA Studenten bis zum Braunen Gurt prüfen, sodass der Schüler nicht ins Ausland reisen muss, um Prüfungen ablegen zu müssen.

Die Schwarzgurt-Prüfungen finden in Frankreich statt, 2 mal pro Jahr. Der Erfolg in der Prüfung gewährt Dir den Schwarzen Gurt. Die Durchfallquote liegt bei über 50% von allen Teilnehmern und bei 75% der Teilnehmer mit Erstversuch der Schwarzgurt-Prüfung. Einen Schwarzen Gurt in FEKM zu erhalten ist schwer.

Ja, aber Du musst mindestens 2-3 Reisen nach Frankreich machen und ein paar „lange Seminare“ absolvieren (diese gehen in der Regel mehr als 3 Tage). Außerdem musst Du die Prüfung bestehen und benötigst ein gültiges Medizinische Hilfe Diplom. Diese Seminare sind notwendig, um ein seriöses pädagogisches Wissen und eine technische Bewertungsmethode zu erhalten.






Ausrüstung


Handschuhe und Mundschutz


Boxhandschuhe (geschlossen) besonders im Anfängerstadium.

Erfahre mehr

Handschuhe und Mundschutz


MMA Handschuhe sind für erfahrene Schüler erlaubt, für besondere Kampfformen, sind aber nicht in der FEKM-RD empfohlen. Wir benutzen geschlossene Handschuhe, um zu vermeiden, dass Du dem Trainingspartner aus Versehen in die Augen fasst/drückst, besonders im Anfängerstadium. Die autorisierten Handschuhe in der Föderation sind Boxhandschuhe .


Klicke hier, um zurück zugelangen

Tiefschutz


Männer und Frauen benötigen einen Tiefschutz.

Erfahre mehr

Tiefschutz


Krav Maga zielt auf vitale Körperregionen: Genitalien und Hüfte sind sehr empfindliche Zonen. Wir müssen auf Nummer sicher gehen. Ein Großteil unserer Verteidigung beinhaltet, die Genitalien zu treffen. Wenn Du vermeidest, in diese Bereiche zu treten, dann hast Du ein höheres Risiko das Ziel in einer realen Situation zu verfehlen. Wir sollten vorbereitet sein, Tritte in die Genitalregion zu geben und selbst zu kassieren.


Klicke hier, um zurück zugelangen

Optionale Ausrüstung


Ein Schienbein-Schild/Schützer ist empfohlen.

Erfahre mehr

Optionale Ausrüstung


Kniescheiben-Schutz kann auch verwendet werden. Ein Helm und zuletzt auch BrustSchützer für Frauen. Für die Übungen mit Pistolen, Messer und Schlagstock, benutzen wir Plastikmodelle. Wir trainieren niemals mit echten Waffen. Die Schutzausrüstung ist nicht nur für Dich, sondern auch für Deinen Trainingspartner.


Klicke hier, um zurück zugelangen